filzvernetzung

Vernetzung in Österreich

Beim 1. Marktfest 2015 haben einige Filzerinnen den Wunsch geäußert, sich aktiv miteinander zu verbinden. Wir sehen die Notwendigkeiten in der Pädagogik, in der Arbeit mit Kindern, in der mangelnden Wertschätzung von österreichischer Handarbeit und textilen Rohstoffen, den wachsenden Wunsch vieler Menschen, wieder mehr mit den Händen zu tun, das Potential des Filzhandwerks eine vielseitige Textilkunst darzustellen.

Durch den großen Erfolg der jährlichen Filzfortbildungen ist die Idee einer österreichischen Filzschule näher gerückt.

Verein Wollmodus

2017 wurde der Verein WOLLMODUS gegründet und hat mit Barbara Martin und Monika Tatrai erfolgreich die 2. Filzfortbildung im Seminarzentrum Raach organisiert.

Neben der Filzfortbildung sind Barbara Füreder und Sawatou Mouratidou mit dem Label Crafts Art Fusion um die künstlerische Anerkennung von textilen Werken bemüht.

Mit "Schaf trifft Baum" initiieren sie eine Veranstaltungsreihe, die den Werkstoff Filz ins Bewusstsein rufen und die Wertschätzung für textile Kunst steigern soll.